Inhalt:

Die deutschen Arbeitsbeziehungen sind zunehmend durch die Erwerbsbeteiligung von Frauen, Migranten und älteren Menschen geprägt. Darum müssen sich selbst kleine Betriebe mit der Diversität ihrer Belegschaft auseinandersetzen und daraufhin Strategien für das „Diversity Management“ entwickeln.

Das Verständnis und das Management von Diversität gestalten die Beziehungen in der Arbeitsumgebung, und zwar nicht nur zwischen Angestellten und Management, sondern auch unter den Angestellten.
Von der Sozialforschungsstelle Dortmund (SFS) wurde im Auftrag der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAUA) ein Werkzeug für das Diversity Management als ein internet-basiertes Analyse-Werkzeug entwickelt, das die Implementierung des Diversity Managements unterstützen soll.

Ausgehend von der Beschreibung dieses Werkzeugs treten die Probleme bei der Etablierung des Diversity Managements hervor, wenn dieses als Routine die Arbeitsbeziehungen nachhaltig verändert. Dabei müssen zwei Fragen beantwortet werden: Wie kann Diversity Management in Unternehmen Fuß fassen und welche Bedingungen müssen dabei erfüllt werden?

Der Text kann hier als pdf (Englisch) geladen werden oder über das Kontaktformular für 7,50 € (inkl. Versand) bestellt werden. PDF-Download (ca. 290 KB)

To ensure the best possible functioning of the site, cookies are created. These are small text files that record the selected website language, for example. A detailed description of our privacy policy can be found here.
OK, verstanden.