rural

  • Inhalt

    Ziel des vorliegenden Arbeitspapiers ist die Bestimmung von Kriterien zur Beschreibung und Bestimmung erfolgreicher agglomerationsferner Regionen. Dabei wird die These vertreten, dass die Einbeziehung von Dichtefaktoren in der raumbezogenen Innovationsforschung nicht ausreicht, um die Entstehung funktionaler Innovationsregime zu erklären. Anhand der Perspektiven Raum, Innovation und Governance werden acht Beschreibungskriterien zur Untersuchung funktionaler Innovationsregime auf regionaler Ebene bestimmt. Die einzelnen Perspektiven geben für die jeweilige Region Auskunft über die Nähe zum Agglomerationsideal (Raum), der Erhaltung von Optionsvielfalt (Innovation) sowie den Grad der Funktionalität des regionalen Regimes (Governance). Abschließend wird ein Vorschlag zur Operationalisierung der aufgestellten Bestimmungskriterien als Regionalprofile anhand der LEADER-Regionen gegeben.



    Der Text kann hier als pdf geladen werden oder über das Kontaktformular für 9,50 € (inkl. Versand) bestellt werden. PDF-Download (ca. 2,1 MB)

To ensure the best possible functioning of the site, cookies are created. These are small text files that record the selected website language, for example. A detailed description of our privacy policy can be found here.
OK, verstanden.